bedeckt München 30°

Auf der Hauptstraße in Poing:Kabelbrand bei geparktem Fahrzeug

Das schnelle Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr Poing hat am Mittwoch das Ausbrennen eines Autos auf der Hauptstraße verhindert. Gegen 14.20 Uhr wurde die Rettungsleitstelle von einer Zeugin per Notruf darüber informiert, dass es bei einem abgestellten Fahrzeug zu einer Rauchentwicklung aus dem Motorraum kommt. Offensichtlich hatte ein Kurzschluss im Bereich der Batterie dazu geführt, dass mehrere Kabel im Motorraum angesengt wurden. Der Sachschaden am Auto beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 200 Euro. Die Halterin, die ebenfalls vor Ort war, kümmerte sich um das Abschleppen des nicht mehr fahrbereiten Autos.

© SZ vom 03.07.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite