Anzing:Unfall verursacht und geflüchtet

Erst einen Unfall verursacht und dann aus dem Staub gemacht hat sich ein Motorradfahrer, der am Donnerstagmorgen auf der Flughafentangente in Höhe Anzing unterwegs war. Wie die Polizei mitteilt, überholte der Biker, der von der A 94 kam, ein Auto in einer Linkskurve - trotz durchgezogener Mittellinie. Ein entgegenkommender 30-jähriger Autofahrer aus dem Nachbarlandkreis Erding musste deswegen ausweichen. Er lenkte nach rechts, um einen Zusammenstoß mit dem Motorradfahrer zu vermeiden und prallte in die Leitplanke. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 10 000 Euro. Der Motorradfahrer fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern.

Nun ermittelt die Polizei wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht. Der Motorradfahrer mit Münchener Kennzeichen war auf einer dunklen Sportmaschine unterwegs. Er war dunkel gekleidet und trug bei der Fahrt eine kurze Hose. Wer sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben kann, wird dringend gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Poing unter (08121) 99170 zu melden.

© SZ vom 25.06.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB