bedeckt München
vgwortpixel

Anzing:Meister des Schüttelreims

"Ein Muss für all jene, die angesichts der Scherzüberflutung vom Comedy-Fließband noch immer nicht das Lachen verlernt haben": Am Mittwoch, 5. April, ist der oberösterreichische Charmeur Ludwig W. Müller mit seinem Programm "Dichter Verkehr" im Anzinger Weinbeisser zu Gast. Müller spielt darin seine Leidenschaft für's Dichten und Wortspielen so ungehemmt aus, dass sie ihn den Job kostet. Als Pharmareferent erreicht er den Rauswurf durch einen proseccogesteuerten Auftritt beim Ärztekongress: "Yeah, Dokta, sei ka Depp / Listen to the message of the Referenten-Rap". Und landet beim Radio. Natürlich wird ihm auch hier der Spieltrieb zum Verhängnis... Müller wurde mit zahlreichen Preisen geehrt, darunter das Passauer Scharfrichterbeil und der Salzburger Stier. Geboren in Innsbruck, aufgewachsen in Oberösterreich, schloss er das Studium der Rechtswissenschaften ab, um später in Wien Kabarettist zu werden. Einlass ist von 18 Uhr an, los geht's um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 18 Euro, Reservierung per Mail an derweinbeisser@t-online.de.

© SZ vom 04.04.2017 / sz
Zur SZ-Startseite