Anmeldefrist läuft Junge Streicher gesucht

Dirigent Maximilian Leinekugel initiiert Jugendorchesterprojekt

Wer ein Streichinstrument spielt, in den Osterferien Zeit hat und gerne mal in einem Orchester mitwirken möchte, der kann nun Teil eines Jugendorchesterprojekts in Vaterstetten werden. Auf dem Programm stehen Klassik und Filmmusik, geprobt wird vom 14. bis 19. April, zum Abschluss gibt es ein großes Konzert im Pfarrsaal. Initiator des Projekts ist der junge Dirigent Maximilian Leinekugel aus Vaterstetten, Tassilo-Preisträger der Süddeutschen Zeitung.

"Als ich selbst in diesem Alter war, hätte ich mir so eine Gelegenheit in Vaterstetten gewünscht", sagt Leinekugel, "deshalb will ich sie jetzt anderen ermöglichen". Schließlich sei es etwas ganz anderes, in einem Orchester mitzuspielen, als einsam im stillen Kämmerlein zu üben. "Sonate oder Sinfonie - letzteres wird immer mehr begeistern", da ist sich Leinekugel sicher. Und auch die völlige Freiwilligkeit des Angebots - im Gegensatz zum Schulorchester - befördere eine besonders gute Dynamik. "Da ist ja jeder dabei, weil er es selbst gerne möchte, nicht weil er muss." Der Dirigent ist selbst gerade einmal 23 Jahre alt, studiert Musikwissenschaft an der LMU und leitet drei Kammerorchester. Bei seinem Jugendprojekt unterstützen ihn die Gemeinde sowie die Musikschule. 2018 hat Leinekugel die Idee eines Vaterstettener Jugendorchesters bereits umgesetzt, nun steht die zweite Auflage vor der Tür.

Der erste Durchlauf war ein voller Erfolg: Etwa 30 junge Menschen fanden sich ein, wuchsen in einer intensiven Probenwoche zu einem Klangkörper zusammen und gaben am Ende ein umjubeltes Konzert. Auf dem Programm: vereinfachte Arrangements großer Melodien. Der Dirigent nämlich setzt auf die mitreißende Wirkung berühmter Kompositionen, will er doch vor allem bei der Jugend Begeisterung wecken für klassische Orchesterliteratur. Ein Anliegen, das ihm erst 2018 den Tassilo-Preis der SZ bescherte.

Anmelden können sich Jugendliche ab 14 Jahren. In Frage kommen sämtliche Streich- und Blasinstrumente sowie Klavier, Schlagzeug und Zupfinstrumente. Ein Formular findet sich auf der Website der Musikschule Vaterstetten, Anmeldefrist ist Freitag, 18. Januar. Ein Vorspiel gibt es für die Aufnahme nicht, die Teilnahme ist kostenlos. Das genaue Programm legt Leinekugel erst nach der Anmeldung fest, um flexibel auf Besetzung und Erfahrungsniveau der Teilnehmer reagieren zu können. "Am wichtigsten ist mir, dass das Projekt allen Mitwirkenden und Zuhörern Spaß macht", so der junge Dirigent.