bedeckt München
vgwortpixel

Alpenländische Musik:Wasserburger Adventssingen

Seit mehr als 50 Jahren hat das Wasserburger Adventsingen im großen Rathaussaal einen festen Platz im kulturellen Geschehen der Adventszeit. Sänger und Musikanten aus dem Wasserburger Land gestalten die Veranstaltung im Historischen Rathaussaal mit besinnlichen und fröhlich-festlich alpenländischen Weisen. Beginn der Abende am Freitag, 6., und Samstag, 7. Dezember, ist jeweils um 20 Uhr. Das Kirchleitn Saitenensemble nutzt die instrumentale Vielfalt, um neben flotten und rassigen Stückln auch ruhige, eingängige und besinnliche Melodien klingen zu lassen. Die Huber Dirndln aus Prien am Chiemsee singen und begleiten sich selbst auf Ziach, Klarinette und Geige. Das Bläserquintett Esprit hat sich um den in Volksmusikkreisen weitum bekannten Tubaspieler Martin Augenstein gegründet. Der Name steht für Geist und Witz, und genau das ist es, was die Musiker ausdrücken wollen. Das Doppelquartett Wasserburger Land besteht aus acht Sängerinnen und Sängern. Sie widmen sich der alpenländischen Volksmusik, Alter Musik aus Renaissance und Frühbarock und neuer geistlicher Musik. Die Familienmusik Geiger-Herzog wird als Blockflötenensemble mit Harfen- und Kontrabass-Begleitung wieder ganz besonders feine Klangfarben beitragen. Karten sind bei allen Geschäftsstellen der Sparkasse Wasserburg oder unter www.sparkasse-wasserburg.de erhältlich.