Aktionstag "Alter(n)" Das Programm

Von Vorträgen bis Coaching

Los geht' der Aktionstag "Alter(n)" am Samstag, 23. März, um 10.30 Uhr im Vaterstettener Bildungszentrum, Baldhamer Straße 39, mit einem Eröffnungsvortrag von Pflegekritiker Claus Fussek. Im Konzertsaal der Musikschule spricht er zum Thema "Alter betrifft uns alle". Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zu einer Diskussion. Der Vortrag wird auch online übertragen, der Link zum Livestream ist am Samstag auf der VHS-Internetseite zu finden (www.vhs-vaterstetten.de).

Von 12 Uhr an können sich Interessierte im VHS-Vortragsraum an Ständen informieren. Dort präsentieren Vereine, Organisationen und Institutionen aus Vaterstetten und den umliegenden Gemeinden Zorneding, Poing, Pliening, Anzing und Grasbrunn ihre Arbeit mit Senioren. So werden unter anderem Hörgeräte zur Unterrichtsunterstützung für Hörbeeinträchtigte vorgeführt, es gibt Infos über Sportführerscheine und Segeln - und vieles mehr. Um 12 Uhr gibt es im VHS-Seminarraum Infos über Feng Shui, im Anschluss daran, um 13 Uhr, eines über Vorsorgevollmachten. Um 14 Uhr findet eine Lesung statt zum Thema "Die Donau war nicht an allem schuld" und um 15 Uhr geht es um "Früher in Rente".

In den VHS-Studios 1, 2 und 3 stehen zwischen 12 und 16 Uhr Yoga, Intension, Qi Gong, Gymnastik und Lernen im Alter auf dem Programm - alles zum Mitmachen für Interessierte. Zur selben Zeit wartet die VHS-Küche mit einem "Showcooking" auf. Wer Hunger hat, kann die Speise dort auch probieren. Wer dann immer noch nicht satt ist oder etwas zum Hinunterspülen sucht, bekommt im VHS-Malraum weitere Delikatessen, Kekse und Kaffee.

Ein Handycoaching gibt es zwischen 12 und 14 Uhr im EDV-Raum der VHS. Danach folgen Informationen über verschiedene Trainingsapps für Smartphones. Im Sprachraum 1 stellt der Arbeitskreis Wohnen im Alter des Seniorenbeirats seine Projekte vor, und im Sprachraum 2 gibt es einen Vortrag zum Thema Ahnenforschung, einmal um 12.15 Uhr und ein zweites Mal um 13.15 Uhr.

Zwischen 12 und 13.30 Uhr informiert Peter Lang, Leiter für den Bereich Sprachen, in seinem Büro über den Wiedereinstieg ins Sprachenlernen. Von 12 Uhr an berät Bettina Nölle-Budka vom Bereich Kultur zu jeder vollen Stunde über das Studium Generale.

Für das musikalische Angebot gehen Besucher in die Musikschule. Im Foyer gibt es am Aktionstag verschiedene Infostände. Erika Mzyk leitet im MFE-Raum drei Gruppen, um 12.45 Uhr stehen Sitztänze für ältere Menschen auf dem Programm, um 14.45 Uhr ein Rhythmikangebot mit Bewegung zur Sturzprophylaxe und um 15.30 Uhr ein offenes Singen.

Klavierspielen für Anfänger und Wiedereinsteiger können Interessierte um 11.45 Uhr im Raum U12 ausprobieren und um 14.45 Uhr Hackbrett. Getrommelt wird um 12.45 Uhr im Konzertsaal. Wer lieber zum Akkordeon greifen möchte, kann das zur selben Uhrzeit im Raum U6 tun. Dort gibt es um 15.30 Uhr eine Gitarrenstunde. Und wer lieber ohne Instrument musiziert, der kann das um 13.45 Uhr beim "Chorsingen für Frauen" im Konzertsaal tun. Im Anschluss, um 14.30 Uhr, gibt es dort auch eine Premiere zu hören: das erste Erwachsenenkonzert der Musikschule. Danach, um 15.30 Uhr kann man sich dort zum Thema Musiktherapie bei Demenz informieren.

Zwischen 12.30 und 15.30 Uhr gibt es die Möglichkeit zu einer persönlichen Beratung. Außerdem können Interessierte verschiedene Instrumente ausprobieren, wie etwa Blockflöte, Klavier, Hackbrett, Akkordeon, Trommeln, auch Gesangsübungen sind möglich. Um 16 Uhr endet die Veranstaltung. FEJO