bedeckt München 17°

Abschied von Albert Hones:Mariensingen mit bekannten Ensembles

Es wird dies eine ganz besondere Ausgabe der traditionellen Veranstaltung sein: Das Mariensingen in der Pfarrkirche St. Margaret Markt Schwaben am Sonntag, 26. Mai, wird ein letztes Mal von Albert Hones organisiert. Los geht's um 19 Uhr. Zu Gast sind unter anderem die Familienmusik Servi und die Geigenmusik Haindl, beide Gruppen haben in den vergangenen 40 Jahren immer wieder einen wesentlichen Beitrag zum Marien- und Adventsingen in Markt Schwaben geleistet - und sind laut Ankündigung "schon eine Klasse für sich". Insofern freuen sich die Organisatoren um Hones, beide Ensembles für einen Termin gewonnen zu haben.

Die Servis - Eltern Klaus und Gertraud mit Johannes und Leonhard - stehen seit nunmehr 20 Jahren auf der Bühne. Bei ihnen wechselt sich traditionelle und neue Volksmusik mit frechen Couplets, lustigen Wirtshausliedern und witzigen Einlagen ab. Dabei erklingen verschiedenste Instrumente wie Steirische Harmonika, Flügelhorn, Basstrompete, Hackbrett, Hölzernes Glachter, Harfe, Kontrabass, Maultrommel, Gitarre oder Scherrzither. Die Haindl Geigenmusi stammt aus dem Landkreis Erding, schon in ihrer frühesten Jugend entdeckten die Geschwister ihre Neigung zur Musik. Seitdem musizieren sie gemeinsam in verschiedenen Besetzungen. Egal ob zum Tanz, bei Musikantentreffen oder zu kirchlichen Anlässen - überall wo echte bayerische Geigenmusik, live und ohne Strom, gefragt ist, streichen sie gerne auf.

Aber auch auf die Stücke der anderen Mitwirkenden darf man gespannt sein. Es treten auf die Markt Schwabener Sängerinnen, der Markt Schwabener Dreigsang und der Kirchenchor Sankt Margaret.