Süddeutsche Zeitung

Entscheidung in Durban:Olympia in Südkorea - München unterliegt

Die Entscheidung des IOC ist gefallen: Pyeongchang hat den Zuschlag für die Olympischen Spiele 2018 bekommen. München geht leer aus. Die Deutschen reagieren enttäuscht - manche sogar wütend. Verfolgen Sie die Reaktionen auf sueddeutsche.de.

Die Ereignisse in der Ticker-Nachlese.

Nach einer jahrelangen Bewerbungsphase hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) in Durban entschieden, dass die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang stattfinden werden. Die südkoreanische Stadt hat sich gegen München und Annecy durchgesetzt - und das recht deutlich.

Vor der Wahl hatten die Bewerberstädte in Präsentationen noch einmal ihre Vorzüge herausgestellt. Bundespräsident Christian Wulff, Oberbürgermeister Christian Ude und die ehemalige Eiskunstläuferin Kati Witt haben dabei für freundliche, nachhaltige Spiele in der bayerischen Landeshauptstadt geworben.

Für den Live-Ticker auf sueddeutsche.de berichten Silke Lode aus Durban, Heiner Effern aus Garmisch, Tobias Dorfer, Peter Fahrenholz, Ingrid Fuchs, Birgit Kruse, Lisa Sonnabend und Beate Wild aus München.

Lesen Sie hier weiter: Welcher Kandidat konnte bei der Präsentation punkten?

Lesen Sie hier weiter: Wie hat sich München geschlagen?

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.1116389
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
sueddeutsche.de
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.