bedeckt München 25°
vgwortpixel

Doppelmord an Münchner Ehepaar:Mutmaßlicher Täter tot in Gefängniszelle

Ein inhaftierter Mann, der seine Schwiegereltern aus Trudering umgebracht haben soll, ist in seiner Zelle im Gefängnis von Toulon in Frankreich tot aufgefunden worden. Die Staatsanwaltschaft teilte mit, dass die Leiche am 21. Dezember entdeckt wurde. Die Autopsie habe als Todesursache "Selbstmord durch Erhängen" ergeben, Fremdeinwirkung ausgeschlossen. Die Gründe für den Suizid müssten noch geklärt werden. Das Münchner Ärzteehepaar hatte ein Ferienhaus in Saint-Cyr-sur-Mer an der Mittelmeerküste. Dort hatte der Mann am 10. September 2015 nach dem Tod seiner Schwiegereltern die Polizei gerufen. Die Beamten fanden den Verdächtigen "völlig niedergeschlagen in einer Ecke des Hauses, mit Blut an den Händen". Die beiden 74 und 75 Jahre alten Rentner wurden offenbar mit einem Leuchter erschlagen. Deshalb sollte sich der Tatverdächtige im Laufe des Jahres vor einem Schwurgericht verantworten. Für den Tag seines Suizids hatte seine Frau, die Tochter der Todesopfer, einen Besuch im Gefängnis angemeldet.