Dokfest in MünchenWie im richtigen Leben

Ercan ist Münchner, Türke und Bodybuilder und bereitet sich mit eiserner Disziplin auf sein Comeback vor. Chris, Nick und Matthias leben als Elfe, Zombie oder Ritter. Zumindest am Wochenende. Das Münchner Dokumentarfilmfest hat begonnen. Gezeigt werden auch einige spannende Filme über die Bewohner der Stadt. Unsere Tipps.

Dokfest in München – Die Wohnung

Ercan ist Münchner, Türke und Bodybuilder und bereitet sich mit eiserner Disziplin auf sein Comeback vor. Chris, Nick und Matthias leben als Elfe, Zombie oder Ritter. Zumindest am Wochenende. Das Münchner Dokumentarfilmfest hat begonnen. Gezeigt werden auch einige spannende Filme über die Bewohner der Stadt. Unsere Tipps.

Eröffnet wird das 27. Internationale Dokumentarfilmfestival München in diesem Jahr mit "Die Wohnung". Beim Entrümpeln der Wohnung seiner jüdischen Großeltern stößt Arnon Goldfinger auf deren Freundschaft mit der Familie eines SS-Offiziers. Doch wie konnte das sein? Goldfinger begibt sich auf Recherche und die ist wirklich spannend. Ein Beweis dafür, dass es noch immer Geschichten aus dem Dritten Reich gibt, die noch nicht erzählt wurden.

Mittwoch, 2. Mai, 20 Uhr City 1 Wiederholung: Freitag, 4. Mai, 16.30 Uhr, Filmmuseum

Bild: Dokfest 2. Mai 2012, 15:382012-05-02 15:38:15 © Süddeutsche.de/afis/sonn