bedeckt München 20°

Diebe im Supermarkt:Videoaufnahmen überführen Mitarbeiter

Von sal

Statt Zigaretten in Regale zu räumen, haben Mitarbeiter eines Supermarktes in der Nähe der Ackermannstraße diese gestohlen - allein am Mittwoch voriger Woche im Wert von 1700 Euro. Der Filialleiter hatte zuvor immer wieder Fehlbestände festgestellt. Als er sich jetzt die Videoaufnahmen von Überwachungskameras ansah, fielen ihm fünf seiner Angestellten auf. Sofort verständigte er die Polizei, woraufhin die fünf Männer festgenommen wurden. Bei der Durchsuchung ihrer Wohnungen und Pkw fanden die Ermittler mehrere Zehntausend Euro Bargeld sowie original verpackte Hygieneartikel. Es erging Anzeige wegen schweren Bandendiebstahls.

© SZ vom 10.09.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite