bedeckt München
vgwortpixel

Deutsches Museum:Fliegerbombe wird zur Entschärfung abtransportiert

Orientierungskarte: Die Museumsinsel in München

(Foto: Screenshot Google Maps/ Grafik SZ.de)
  • Im Innenhof des Deutschen Museums ist bei Bauarbeiten eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe gefunden worden.
  • Das Museum und umliegende Gebäude wurden zunächst evakuiert.
  • Zur Entschärfung wird der Sprengsatz am Abend nach Oberschleißheim transportiert.
  • Vor Ort berichten die SZ-Reporter Martin Bernstein und Elisa Britzelmeier.

Das Deutsche Museum ist mit 66 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche das größte Wissenschafts- und Technikmuseum der Welt. Vom 18. Oktober an wird es saniert und schließt dazu die Hälfte der Ausstellungsfläche. In zwei Bauabschnitten wird nicht nur das Sammlungsgebäude auf den neuesten Stand gebracht, auch fast alle Ausstellungen werden neu konzipiert.

Der Fund im Deutschen Museum weckt in München Erinnerungen an aufsehenerregende Bombenfunde in den vergangenen Jahren in München. So musste vor drei Jahren mitten in Schwabing eine Bombe gesprengt werden. Auch im traditionsreichen Grünwalder Stadion tauchte bei Bauarbeiten ein Sprengsatz auf, direkt unter dem Spielfeld.