Interview:"Im Fernsehen herrscht eine erbärmliche Formenarmut"

Interview: "Dieses Gefühl wollte ich noch einmal erleben": Sigi Zimmerschied spielt in Weißenburg Ensembletheater.

"Dieses Gefühl wollte ich noch einmal erleben": Sigi Zimmerschied spielt in Weißenburg Ensembletheater.

(Foto: Christian Pohler)

Zum ersten Mal seit 30 Jahren spielt der Schauspieler und Kabarettist Sigi Zimmerschied wieder Ensembletheater - und das in Weißenburg. Ein Gespräch über mangelndes Selbstbewusstsein in der Provinz, Aufbruchsstimmung und darüber, warum das bayerische Fernsehen das Kabarett kaputtgemacht hat.

Interview Von Uwe Ritzer, Weißenburg

Alle drei Jahre gönnt sich die mittelfränkische Kreisstadt Weißenburg einen Stadtschreiber. Nach dem österreichischen Bestsellerautor Franzobel übernahm dessen Landsmann Clemens Berger den Auftrag, ein exklusives Stück für das örtliche Bergwaldtheater zu schreiben, eine weitläufige, in Fels und Wald gebettete Naturbühne. "Der größte Glückskeks" heißt seine satirische Komödie, die am Samstag eine umjubelte Premiere hatte. Gemeinsam mit vielen Laien spielt Sigi Zimmerschied die Hauptrolle als Heiliger Trinker (noch bis zum 7. August).

Zur SZ-Startseite

SZ PlusDem Theater fehlen die Zuschauer
:Der Einbruch

Viele Theater beklagen einen enormen Zuschauerschwund - andere gar nicht. Über ein paar Lebenslügen im deutschen Bühnenbetrieb.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: