Das Sugar öffnet wiederWo schon Mick Jagger abschleppte

Wer in den Achtzigern etwas auf sich hielt, ging ins Sugar. Diese Zeiten sind lange vorbei, doch nun eröffnet der legendäre Club wieder.

Wer in den Achtzigern etwas auf sich hielt, ging in München ins "Sugar Shack". Diese Zeiten sind lange vorbei, doch nun eröffnet das legendäre "Sugar" wieder.

Norbert Schmitz, stadtbekannter Nachtmensch und Partymacher, hat den Club übernommen, zusammen mit der Gastronomin Uschi Borsche. Am Freitag (4. September) ist Eröffnung. "Den Namen Sugar haben wir behalten, aber das Konzept ist jetzt komplett anders", sagt Schmitz.

Auf dem Bild ist Joyce zu sehen, eine Freundin von Norbert Schmitz. Das Foto hängt im XXL-Format an der Wand des "Sugar" - genauso wie Fotos von anderen Freunden und Mitarbeitern, die hier in dieser Bildstrecke zu sehen sind.

Fotos: oh

2. September 2009, 18:452009-09-02 18:45:00 ©