München heute Das Stadtbild verändert sich / Stallgeruch aus der Dose für Stadtmenschen

Wo heute das Werksviertel ist, befand sich vor dem Hallen-Quartier das Werk des Knödelproduzenten Pfanni.

(Foto: KWiucha; OTEC)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Von Sara Maria Behbehani

Hermann Hesses "Stufen" ist wohl eines der meist zitiertesten deutschen Gedichte überhaupt - und vielleicht auch eines der missverstandensten. Eines, bei dem sich Viele auf die so hübschen Postkartenzeilen beschränken: "Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben." Was für eine mutmachende Überzeugung für jeden aufregenden Neubeginn. Da kommt das Lächeln ganz von selbst.

Aber Hermann Hesse hat auch noch eine andere Botschaft. Und die handelt von dem, was Vielen schwerfällt: dem Loslassen. An nichts sollen wir wie an einer Heimat hängen, stets sollen wir bereit sein für den Abschied, um uns "in Tapferkeit und ohne Trauern in andre, neue Bindungen zu geben." Bei diesen Worten dürfte einigen das Lächeln schon nicht mehr ganz so leichtfallen. Denn Vertrautes und Liebgewonnenes einfach hinter sich zu lassen, ist gar nicht so leicht.

Auch in München verändert sich gerade so einiges. Die Stadt scheint sich im Umbruch zu befinden. Am Hauptbahnhof, am Stachus, im Werksviertel: An vielen markanten Orten verschwindet Gewohntes, Vertrautes, irgendwie Liebgewonnenes. Und so hat sich mein Kollege Dominik Hutter auf einen sentimentalen Osterspaziergang begeben.

Das Wetter: sonnig bei Temperaturen um 19 Grad.

DER TAG IN MÜNCHEN

Die Höhle von Lascaux macht Station in München In der Kleinen Olympiahalle ist eine Nachbildung der berühmten französischen Höhle mit ihrer Kunst aus der Steinzeit zu sehen. Zum Artikel

Wie München von EU-Fördermitteln profitiert Soziale Organisationen bekommen ebenso Unterstützung wie die Stadtverwaltung, Forscher oder Münchner Unternehmen. Eine Auswahl der von Brüssel geförderten Projekte. Zum Artikel

Brände sollen künftig früher erkannt werden Im Zuge der Renovierung werden in der Frauenkirche Rauchansaug-Anlagen eingebaut. Das soll eine Katastrophe wie in Notre Dame verhindern. Zum Artikel

MÜNCHEN ERLESEN

Kultur in München Für gute Bilder liegt sie am Ende schon mal im Dreck

Fotografie

Für gute Bilder liegt sie am Ende schon mal im Dreck

Der Hund will den Menschen gefallen, der Katze ist das egal: Monika Wegler fotografiert Haustiere und ist deutschlandweit bekannt.   Von Julia Bergmann

Kultur in München Ein Bilderkosmos von düsterer Brutalität

Ausstellung "Utrecht, Caravaggio und Europa"

Ein Bilderkosmos von düsterer Brutalität

Die Alte Pinakothek zeigt überwältigende Kompositionen der barocken Malerei. Die Schau schafft es, die Unterschiede zwischen dem Vorbild Caravaggio und seinen Nachbildnern deutlich zu machen.   Von Kia Vahland

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Ask Helmut Kopfgrafik Neu

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg