München heute:Porsche-Fahrer flieht betrunken mit Escort-Dame vor Polizei - Gefängnis / Winter-Dachterrassen

Lesezeit: 2 min

München heute: Die Eisstockbahn auf der Terrasse der Fitzroy Bar im 15. Stock im Werksviertel.

Die Eisstockbahn auf der Terrasse der Fitzroy Bar im 15. Stock im Werksviertel.

(Foto: Florian Peljak)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Von Franz Kotteder

Normalerweise verbindet man Dachterrassen ja mit heißen Sommern, Hollywoodschaukeln und kühlen Drinks in entspannter Atmosphäre. Die Münchnerinnen und Münchner sehen das offenbar anders: Gerade in der Vorweihnachtszeit steigen sie ihren Häusern aufs Dach. Meistens handelt es sich dabei allerdings um Hotels, und das hat schon eine gewisse Tradition. Die Polar Bar des Luxushotels Bayerischer Hof gibt es - mit Unterbrechungen, siehe Corona - zum Beispiel schon im 16. Jahr. Und die Konkurrenz vom Mandarin Oriental hat heuer wieder eine vergleichbare Attraktion am Start: ein durchsichtiges Plexiglas-Iglu, in dem man Glühwein, Champagner, Wein und ein umfangreiches Menü genießen kann.

Recht frisch ist es da oben häufig aber dann doch. Weshalb die eine oder andere Dachterrasse nicht nur auf Glühwein und Feuertöpfe setzt, sondern auch auf körperliche Betätigung. Der kann man vor allem in Form von Eisstockschießen nachgehen - was auf den ersten Blick ein bisschen merkwürdig erscheint, schließlich kennt man das vor allem von zugefrorenen Seen oder dem Nymphenburger Kanal. Nachdem die aber kaum einmal noch zufrieren, weicht man inzwischen immer häufiger auf weißes Hartplastik aus, auf dem Eisstöcke ähnlich gut herumrutschen wie auf richtigem Eis. Und so kann man diese Sportart also problemlos auch auf gänzlich wasser- und eisfreien Dachterrassen spielen.

Besonders gut vertreten ist diese Sportart, die ich eigentlich immer für eine hielt, die vorwiegend von älteren Herren im Ruhestand ausgeübt wird, übrigens auf Dach- und anderen Terrassen, die von einem eher jugendlichen Publikum frequentiert werden - und in Lokalen, die man früher Szene-Gastronomie nannte. Auch dafür gibt es inzwischen eine ganze Menge Beispiele. Mit meiner Kollegin Sarah Maderer habe ich mich mal umgesehen, was da alles im Angebot ist.

DER TAG IN MÜNCHEN

Warum es im Rathaus rumpelt So richtig warm sind SPD und Grüne, die Koalitionspartner im Münchner Stadtrat, nie miteinander geworden. Inzwischen beäugen sie sich misstrauisch, sogar die Farbe der Radwege wird zum Politikum. Provozieren, entschuldigen, auflaufen lassen - was ist da gerade los? (SZ Plus)

Aktivisten klettern auf Amazon-Zentrale in München Greenpeace protestiert mit der Aktion gegen die "Konsumschlachten" des Online-Händlers am Black Friday. Die Polizei rückt mit zehn Streifen an - lässt die Umweltschützer aber gewähren.

Porsche-Fahrer flieht betrunken mit Escort-Dame vor Polizei - Gefängnis Der 54-Jährige flüchtet mit reichlich Alkohol im Blut vor einer Kontrolle und fährt dann auf einen Polizisten zu. Der Beamte schießt viermal auf das Auto, zwei Kugeln treffen den Mann. Nun muss er in Haft.

Forschungsreaktor Garching: Betrieb ohne hoch angereichertes Uran möglich Seit einer Panne im Jahr 2020, bei der radioaktive Strahlung ausgetreten war, steht der Reaktor still. "Bahnbrechende Berechnungen" zeigen nun: Er kann auch ohne hoch angereichertes Uran betrieben werden. Was das für die Forschung bedeutet.

Lange Haftstrafen für Fälscher von Impfnachweisen Eine Apothekenmitarbeiterin und ihr Komplize sollen falsche Zertifikate im großen Stil im Darknet verkauft haben. Das Landgericht verurteilt sie zu mehreren Jahren Gefängnis. Warum ihre Beziehung für das Urteil eine Rolle spielt.

Dealer bietet Zivilbeamten Drogen an Am Nußbaumplatz will ein 43-Jähriger einer Gruppe Methadon-Tabletten verkaufen - und ahnt nicht, wen er vor sich hat.

Stadtwerke rechnen Wärmepumpen-Strom zum günstigsten Tarif ab Damit sich die klimafreundliche Technologie noch lohnt, wollen die Münchner Stadtwerke Wärmepumpen-Besitzer entlasten. Was das konkret bedeutet.

160 zusätzliche S-Bahn-Fahrten pro Tag Zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember verbessert die Deutsche Bahn das Angebot - auch in München. Was sich im S-Bahn-Verkehr nun ändern soll.

MÜNCHEN ERLESEN

UNSER GASTROTIPP

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema