bedeckt München 21°

Zeugen gesucht:WC am Karlsfelder See erneut demoliert

Bislang unbekannte Täter haben am vergangenen Wochenende erneut an einem WC-Häuschen des Karlsfelder Sees randaliert und Teile der Anlage demoliert. Ziel der Täter war laut Landratsamt die Toilette am Beachvolleyball-Platz, die derzeit auf Kosten des Dachauer Erholungsflächenvereins saniert wird. Bei dem Angriff wurden die Außenscheinwerfer abgerissen und zerstört. Mehrere Drahtglasscheiben wurden mit unbekannten Gegenständen eingeworfen und die Türgriffe der Toilettentüren komplett abgerissen. Eine gleichartige Tat mit ähnlichem Umfang gab es bereits vor sechs Wochen. Hierbei wurde die Außenfassade des kleinen Gebäudes mit rotem Graffiti verschmiert. Die Fassade war kurz zuvor komplett neu gestrichen worden. Die Kosten für die bisherigen Sanierungsarbeiten, die der Dachauer Erholungsflächenverein übernimmt, belaufen sich laut Landratsamt insgesamt auf einen fünfstelligen Betrag.

Die Kreisbehörde bittet die Bürger nun um Informationen, die dabei helfen, die unbekannten Täter zu stellen. Wem am Wochenende vom Samstag, 8. August, auf Sonntag, 9. August, im Umfeld des Erholungsgeländes am Karlsfelder See etwas Verdächtiges aufgefallen ist, kann sich beim Landratsamt Dachau unter der Telefonnummer 08131/74-161 melden.

© SZ vom 14.08.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite