Süddeutsche Zeitung

Winterliche Straßen:Mehrere Unfälle auf schneeglatter Autobahn

Durch den Einsatz der Bergungs- und Rettungskräfte kam es zu längeren Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn A8: Aber nicht nur dort führten schneebedeckte Straßen zu Unfällen.

Robert Stocker

Die winterlichen Straßenverhältnisse haben am Donnerstagabend auf der Autobahn A 8 zu zwei Verkehrsunfällen im Dienstbereich der Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck geführt. Durch den Einsatz der Bergungs- und Rettungskräfte kam es zu längeren Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn. Es entstand erheblicher Sachschaden, Personen wurden aber nicht verletzt.

Wegen der glatten und rutschigen Fahrbahn geriet auf der A 8 in Richtung Stuttgart auf der schneebedeckten Straße im Bereich der Ausfahrt Dachau/Fürstenfeldbruck ein Auto ins Schleudern und prallte gegen das Ausfahrtsschild. In Richtung München kurz vor dem Parkplatz Fuchsberg verlor ein weiterer Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen, kam ebenfalls ins Schleudern und stieß gegen die Leitplanke. Beide Autos wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Abschleppdienste mussten die Fahrzeuge abtransportieren.

Auf der A96 ereigneten sich zur selben Zeit drei weitere Unfälle. Die bei den Verkehrsunfällen eingesetzten Feuerwehren, Winterdienste, Abschleppunternehmen und Polizeikräfte arbeiteten mit Hochdruck, um die Verkehrsbehinderungen schnellstmöglich zu beseitigen. Der Schaden beträgt insgesamt 25 000 Euro.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.1594894
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 09.02.2013
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.