bedeckt München 27°

Wegen Asbestschaden:Sanierung der Berufsschule wird teurer

Der im Dezember 2018 entdeckte Asbestschaden in der Dachauer Berufsschule lässt die Kosten der Generalsanierung steigen. Nun genehmigte der Kreisausschuss 700 000 Euro zusätzlich für die Beseitigung der Schäden und den Ausbau des schadstoffhaltigen Materials, das nach Angaben von Hochbauamtsleiter Jörg Bögeholz in den Achtzigerjahren verbaut worden ist. Die gesundheitsgefährdenden Asbestplatten tauchten im Zuge der Generalsanierung hinter Feuerlöschkästen, im Fliesenbereich der Aula sowie in Brandschutzklappen auf. Bei einer Untersuchung im Jahr 2011 war der Problemstoff nicht entdeckt worden. Die Kosten der Sanierung liegen bei mehr als 33 Millionen Euro.

© SZ vom 16.07.2020 / THBA

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite