bedeckt München 18°
vgwortpixel

Wege sollen sicher sein:Bündnis informiert über Radfahren in Karlsfeld

Zu einer Besichtigungstour durch Karlsfeld zum Thema Radverkehr lädt das Bündnis für Karlsfeld ein. "Alle politischen Akteure in Karlsfeld reden davon, dass wir insbesondere auf Kurzstrecken im Ort unseren Pkw stehen lassen sollen und stattdessen das Fahrrad nehmen sollen", so Bündnis-Sprecher Adrian Heim. "Wir werden aber nur dann erreichen, dass mehr Bürger auf das Fahrrad umsteigen, wenn Fahrradfahren in Karlsfeld bequem und sicher ist." Das Bündnis für Karlsfeld lädt daher dazu ein, auf einer rund zweistündigen Tour durch den Ort anzusehen, wie die Realität aussieht. Ist Fahrradfahren in Karlsfeld bereits bequem und sicher? Es wird bei der Tour Tipps für Radfahrer für richtiges Verhalten auf Karlsfelds Straßen geben. Start der Radltour ist am Sonntag, 16. Februar, um 10 Uhr am Bruno-Danzer-Platz (Neue Mitte). Außer der Radtour sind an diesem Wochenende auch wieder zwei Infostände zur Kommunalwahl geplant. Der Bündnis-Infostand wird an folgenden Terminen aufgebaut: Samstag, 15. Februar, von 10 Uhr an in der Neuen Mitte vor dem Edeka-Markt und Sonntag, 16. Februar, von 14 Uhr an im Prinzenpark, Nähe Spielplatz. Auch Bürgermeisterkandidatin Birgit Piroué steht für Gespräche zur Verfügung.

© SZ vom 14.02.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite