bedeckt München
vgwortpixel

Vorverkaufsstart:Die Kunst der Vielfalt

Das neue Programm der Dachauer Kleinkunstbühne Leierkasten wartet mit einem bunten Mix aus Altbewährtem und Neuem auf. Für einige hochkarätige Veranstaltungen dürften die Karten ziemlich schnell weg sein

Der Countdown läuft: In wenigen Tagen beginnt der Kartenvorverkauf für die nächste Saison der Kleinkunstbühne Leierkasten. Das neue Programm für 2018/2019, das bereits vielerorts ausliegt, überzeugt mit manch Altbekanntem, aber auch neuen Überraschungen. Hier einige Schmankerl aus der kommenden Spielzeit.

Masaa

Als "Weltmusikjazz" bezeichnen die Musiker von Masaa ihre Stilrichtung. Arabische Verse und zeitgenössischer Jazz verbinden sich, wenn Poet Rabih Laoud, Trompeter Marcus Rust, Pianist Clemens Pötzsch und Schlagwerker Demian Kappenstein gemeinsam auf die Bühne treten. Frank Striegler, der ehrenamtliche Leiter des Leierkastens, ist schon sehr gespannt auf die für den Echo 2018 nominierten Musiker. Das Konzert findet am 22. September im Saal der Friedenskirche statt.

Cúig

Da die fünf jungen Talente von Cúig in Dachau beim vergangenen Konzert so gut ankommen sind, stehen sie auch diesmal wieder auf dem Programm. Am 19. Oktober wollen sie die Kirche zum Toben bringen. Mit ihrem Charisma und ihren Arrangements irischer, galizischer oder auch amerikanisch inspirierter Musik wickeln sie jedes Publikum um den kleinen Finger.

Alma

Die Jodlerband Alma ist inzwischen so bekannt, dass "wir sie gar nicht mehr zahlen können", erzählt Frank Striegler. Doch der Leierkasten hatte nach einiger Überzeugungsarbeit Glück. Die Volksmusiker treten zwischen zwei Konzerten im näheren Umkreis auch am 16. November in Dachau auf und zeigen, wie aus heimattreuer Alpenliedmusik etwas modernes Neues entstehen kann.

Quadro Nuevo

Wer Karten für Quadro Nuevo haben möchte, sollte schnell sein. In München kenne sie inzwischen jeder, schwärmt der Leierkastenleiter. Der Titel des neuen Programms ist bezeichnend: "Flying Carpet" reißt die Zuschauer mit auf einen Flug über Abend- und Morgenland. Am 5. Januar 2019 hebt der Teppich in der Friedenskirche Dachau ab.

Andreas Giebel

Der Schauspieler und Kabarettist Andreas Giebel ist nicht nur in Dachau bekannt. Sein neues Programm "So oder so ist das Leben" handelt von Geschichten und seltsamen oder ungewöhnlichen Begegnungen. Zu sehen ist es am 15. Februar 2019 im Ludwig-Thoma-Haus.

Akkordeonale

"Das war Wahnsinn", erinnert sich Frank Striegler an die vergangene Akkordeonale. Auch im kommenden Jahr lädt der aus der Niederlande stammende Initiator, Servais Haanen, Akkordeonspieler aus der ganzen Welt ein. Das Klangfest am 18. Mai 2019 hält für jeden Geschmack etwas bereit: bessarabische Klänge, klassische Romantik, Western Swing, Balkan-Folk, Jazz und zeitgenössische Musik. Mehr Informationen online unter www.akkordeonale.de.

Kinderleierkasten

Den Kinderleierkasten gibt es jetzt schon seit vielen Jahren. Er ist Frank Striegler ein besonderes Anliegen. Diesmal freut er sich vor allem auf das Figurentheater von Marie Bretschneider aus Dresden, das er selbst noch nie gesehen hat. "Mit ganz eigenen festen Figuren" lässt die Puppenspielerin am 26. Oktober Schneewittchen und die sieben Zwerge lebendig werden. Heini vom Theater Trittbrettl sei ein verrückter Vogel, ein echter Wiener eben, sagt Frank Striegler. In seinem Stück "Sonnenschein und Regen" erzählt er davon, wie er die Welt aus Kinderaugen sieht und so zum Puppenspieler wurde. Der amüsante Ausflug in Heinis Welt für Kinder und Erwachsene findet am 17. Februar 2019 statt.

Das gesamte Programm ist online unter www.leierkasten-dachau.de zu finden. Karten können ebenfalls im Internet oder an der Vorverkaufsstelle, der Naturkostinsel in Dachau, erworben werden. Vorverkaufstag im Bioladen ist am Samstag, 14.Juli, von 8 bis 16 Uhr.