bedeckt München 16°
vgwortpixel

Vortrag und Gespräch:Den Schmerz lindern

Viola Schumm Helios

Viola Schumm ist Leiterin des Palliativmedizinischen Dienstes.

(Foto: OH)

Die Ärztin Viola Schumm zeigt, wie Angehörige todkranke Menschen zu Hause betreuen können

Der Tod gehört zum Leben. Doch der Abschied vom Leben fällt freilich schwer. Sowohl für den Sterbenden als auch dessen Angehörige. Der Palliativmedizinische Dienst am Helios Amper-Klinikum Dachau hat sich zur Aufgabe gemacht, schwerkranke und sterbende Menschen zu begleiten. "Wo eine Heilung nicht mehr möglich ist, muss das Lindern in den Mittelpunkt der Betreuung treten", sagt Fachoberärztin Viola Schumm, Leiterin des Palliativmedizinischen Dienstes.

Ein interdisziplinäres Team am Amper-Klinikum - bestehend aus Ärzten und Pflegepersonal mit spezieller palliativmedizinischer Ausbildung, Experten aus Physiotherapie, Ernährungsberatung, Seelsorge, Sozialdienst und Psychologie - behandelt, begleitet und unterstützt Menschen auf ihrem letzten Lebensweg. "Patienten mit einer unheilbaren Krankheit leiden oft an Schmerzen und anderen belastenden Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Verwirrtheit oder Atemnot", sagt Stumm.

Palliativmedizin kann auch zuhause ausgeübt werden. Doch viele Menschen würden nicht wissen, wie sie ihren Familienmitgliedern, Freunden oder Bekannten optimal helfen können oder benötigen selbst Unterstützung in dieser schwierigen Situation, teilt das Helios Amper-Klinikum mit. Bei der Veranstaltung mit dem Titel "Leid lindern: Palliativmedizin daheim und im Krankenhaus" im Rahmen des Gesundheitsforums Dachau am Mittwoch, 27. März, hält Schumm einen Vortrag und greift diese Probleme auf. Sie zeigt die Unterschiede zwischen einer ambulanten und einer stationären Palliativversorgung auf und bietet Hilfestellungen an, die den Entscheidungsprozess bezüglich der bestmöglichen Betreuung erleichtern sollen. Im Anschluss an den Vortrag bleibt ausreichend Zeit für Fragen der Besucherinnen und Besucher.

Die Veranstaltung "Leid lindern: Palliativmedizin daheim und im Krankenhaus" findet am Mittwoch, 27. März, im Tagungsraum 1 im Untergeschoss des Helios Amper-Klinikums Dachau statt. Sie beginnt um 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

  • Themen in diesem Artikel: