Voll aufgedreht Ruhestörer beleidigt Polizisten

Einen etwas weiteren Weg nahmen Beamte der Polizeiinspektion Dachau gegen ein Uhr in der Nacht am Dienstag auf sich, als sie wegen einer Ruhestörung nach Sulzemoos gerufen wurden. In dem Mehrfamilienhaus hörten sie laute Musik aus einer der Wohnungen. Der 38-jährige Bewohner war, wie die Polizei mitteilt, "deutlich alkoholisiert" und "mit der Aufforderung der Beamten, die Musik leiser zu stellen, nicht einverstanden". Die geduldigen Polizisten erklärten ihm, dass er wegen ruhestörenden Lärms eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erhalten werde. Das passte nun dem 38-Jährigen auch nicht und er begann die Beamten mit Beleidigungen zu überhäufen. Die Anzeige wegen Ordnungswidrigkeit erhält er in jedem Fall und dazu kommt nun eine Anzeige wegen Beleidigung, "die ihn sicher aufgrund der zu erwartenden Strafe über sein nicht akzeptables Verhalten nachdenken lässt", formuliert es der Polizeibericht hoffnungsvoll. Ob die Nachbarn noch zu einer späten Nachtruhe fanden, bleibt offen.