Süddeutsche Zeitung

Viele Neueintritte:Junge Liberale gründen sich

Die FDP in den Landkreisen Fürstenfeldbruck und Dachau hat eine Jugendorganisation gegründet. Am vergangenen Sonntag entstand ein Kreisverband der Jungen Liberalen (Julis). Damit hat der FDP-Nachwuchs erstmals seit mehr als zehn Jahren wieder eine Organisation in der Region westlich von München. Laut Pressesprecher Thibault Krause verzeichnen die Jungen Liberalen in Oberbayern eine große Anzahl von Neueintritten. Daniel Reuter, Bezirksvorsitzender der FDP, sagte, er freue sich, einen "weißen Flecken" auf der Landkarte von Oberbayern tilgen und junges liberales Engagement wiederbeleben zu können. Wieder lokal präsent zu sein, sagte er, sei ein "tolles Zeichen". Sabrina Böcking, Landtagskandidatin im Stimmkreis München-Hadern und Mitglied im Landesvorstand der FDP, bezeichnete es als Aufgabe der Julis, junge Frauen und Männer anzusprechen und für die Politik der FDP zu begeistern. Das wollen die Julis in Fürstenfeldbruck und Dachau vor allem im Wahljahr tun. Zu ihrem Vorsitzenden wählten sie Dominik Hadnadj. Dieser betonte die Wichtigkeit des lokalen Auftretens in einem Wahljahr. In der Vorstandsarbeit wird Hadnadj unterstützt von David Engelke, Moritz Geyer, Daniel Grabinger und Alexander Hartl.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.3875721
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 21.02.2018 / ano
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.