Süddeutsche Zeitung

Unterstützung für Kunstschaffende:Kunstwettbewerb des Rotary Club

15 000 Euro Preisgeld wartet auf Bewerber aus dem Kulturbereich

Die ersten Bewerbungen für den Kunstwettbewerb sind schon beim Rotary Club eingegangen. Über die Presse hatte der Rotary Club bereits Ende vergangenen Jahres bekanntgegeben, dass er einen Kunstpreis ausschreibt. Unter der Beteiligung von Autoliv hat der Rotary Club ein Preisgeld von insgesamt 15 000 Euro bereitgestellt. Damit möchte Rotary Kunstschaffende, die in der Stadt oder im Landkreis Dachau leben, unterstützen - nicht nur finanziell. Der Rotary Club möchte die Kunstschaffenden auch in ihrer Arbeit bestärken. "Menschen, die im Kunst- und Kulturbereich arbeiten, gehören zu den Berufsbereichen, die besonders vom Lockdown betroffen sind", heißt es in der Pressemitteilung der Organisatoren. "Seit Monaten gibt es keine Theateraufführungen, keine Konzerte, keine Lesungen und keine Ausstellungen mehr. Auch Kunst- und Kulturinteressierte vermissen die kulturellen Veranstaltungen sehr."

An dem Kunstwettbewerb teilnehmen können Einzelpersonen oder Institutionen, und zwar in den Bereichen Bildende Kunst, Film und Fotografie, Literatur und Publizistik, Musik und Theater. Es sollen nicht die Kunstwerke abgegeben werden, sondern nur die Vorstellung des Werkes auf maximal fünf Seiten. Zusammen mit Fotos und einer Kurzvita des Kunstschaffendens können die Projekte an rcdachau@gmail.com geschickt werden. Der Bewerbungsschluss ist der 30. April. Die eingegangenen Werke werden in einer kulturellen Veranstaltung der Öffentlichkeit präsentiert, sobald die Corona-Lage dies wieder zulässt. In einer Ausstellung und in einer Aufführung zeigen die Kunstschaffende ihre Werke.

Damit viele Menschen noch lange etwas von den Werken haben, gibt es für 2022 auch einen Kunstkalender mit zwölf Bildern der Kunstwerke. Diesen Kalender kann man Ende des Jahres beim Rotary Club und in verschiedenen Geschäften kaufen. 5000 Exemplare werden gedruckt. Der Erlös dieses Kalenderverkaufs kommt wieder den Kunstschaffenden zugute. Auch wenn der Kalender noch in Planung ist, so werden jetzt bereits Vorbestellungen angenommen, gerne auch von Firmen, die ihren Kunden etwas Besonderes schenken möchten.

Weitere Auskünfte zum Kunstwettbewerb gibt Norbert Göttler unter rcdachau@gmail.com bereit.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5216542
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 25.02.2021 / SZ
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.