Zwischen Weichs und Markt Indersdorf:Motorradfahrer tödlich verunglückt

Zwischen Weichs und Markt Indersdorf: Die Feuerwehr Weichs sicherte die Unfallstelle ab.

Die Feuerwehr Weichs sicherte die Unfallstelle ab.

(Foto: Toni Heigl)

Der 36-jährige Freisinger gerät in den Gegenverkehr. Er stirbt noch an der Unfallstelle.

Auf der Staatsstraße 2054 zwischen Weichs und Glonn hat sich am Sonntag gegen 10.50 Uhr ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Wie die Polizei mitteilt, war ein 36-jähriger Motorradfahrer aus Freising von Weichs Richtung Glonn unterwegs, als er in einer Kurve offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Der Mann starb noch an der Unfallstelle an den Folgen seiner Verletzungen. Der 46-jährige Autofahrer blieb unverletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 60.000 Euro. Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft München II wurde ein Unfallsachverständiger an die Unfallstelle bestellt, die Fahrzeuge wurden im Zuge dessen sichergestellt.

Während der Unfallaufnahme musste die Staatsstraße 2054 zwischen Glonn und Weichs für etwa sieben Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr Weichs leitete den Verkehr um und sicherte die Unfallstelle. Gegen 18.30 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werde.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB