bedeckt München

Unerlaubter Drogenbesitz:Polizeihund Bazi erschnüffelt Marihuana

Mit dem Polizeihund "Bazi" hatten zwei Jugendliche aus Vierkirchen wohl nicht gerechnet. Seine Nase bringt sie nun in die Bredouille. Die beiden waren am Freitag gegen 22 Uhr auf dem Skaterplatz am Bauhof, als zwei Polizisten sie kontrollieren wollten. Die beiden liefen weg. Doch schon nach kurzer Zeit konnten die Beamten die beiden Flüchtigen stellen. Sie fanden Drogenutensilien bei den beiden 17-Jährigen. Der dazu passende Stoff fehlte jedoch. Deshalb forderten die Beamten kurzerhand den Polizeihund namens Bazanka - Spitzname Bazi - an. Auf dem Fluchtweg der beiden Jugendlichen erschnüffelte dieser eine "geringe Menge" Marihuana. Das hatten die beiden offenbar weggeworfen. Nun wird gegen die zwei wegen Vorstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

© SZ vom 20.10.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite