bedeckt München 28°

Sportlicher Wettstreit:Lauf! Wirf! Spring!

Begeisterung beim Leichtathletikfest der Grundschulen

"3,2,1 uuuund los!", das Mädchen im neongelben T-Shirt rennt los, setzt den Fuß auf die Marke und springt in den Kasten voller Sand. Ein Weitsprung ist das wortwörtlich, denn Pia Bartelsen von der Grundschule Dachau Klosterstraße springt in ihrem jungen Alter schon ganze 3,95 Meter weit. Was ihr sogleich den ersten Platz unter den Mädchen aller 17 Schulen des Landkreis einbringt. Die Grundschule Klosterstraße scheint sich im Weitsprung zu bewähren, denn bei den Buben überzeugt ihr Mitschüler Emayet Hasani mit einer Weite von 4,05 Metern.

Das Leichtathletikfest der Grundschulen findet dank der Organisatorin Gabriele Siegl mit ihren tatkräftigen Helfern Angelika Herold und Simone Glückler des Arbeitskreises Sport in Schule und Verein nun schon seit mehreren Jahrzehnten statt.

Nach den Disziplinen Lauf, Weitwurf und Weitsprung kommt es zum eigentlichen Höhepunkt für die Kinder, denn der Staffellauf wird gemeinsam absolviert. Buben und Mädchen sind dabei nicht wie bei den vorherigen Disziplinen voneinander getrennt, sie rennen im Team. Und auch da schnappt sich die Dachauer Grundschule Klosterstraße wieder den ersten Platz. Sie gewinnt mit einer Gesamtzeit von 1:28,42 Minuten um Haaresbreite vor der Grundschule Karlsfeld Krenmoosstraße (1:28,68) und der diesmal drittplatzierten Grundschule Indersdorf (1:28,69).

Die Klosterschule freut sich über ihren Sieg beim Leichtathlethikfest in Hebertshausen.

(Foto: Toni Heigl)

Für die Verkündung der Gesamtwertung und die Frage "Welche Schule im Landkreis Dachau war heute am sportlichsten?" setzen sich die Kinder auf den Hartplatz der Sportanlage Hebertshausen und hören Angelika Herold gebannt zu. Immer die beiden besten Ergebnisse einer Schule in der jeweiligen Disziplin gehen in die Gesamtwertung ein. Sobald sie zu den Top 10 kommt, steigt die Anspannung der Kinder sichtlicht. Jeder hier freut sich über das eigene Ergebnis, die Schüler jubeln miteinander und schlagen ein, sobald der Name ihrer Schule genannt wird. So landete die Grundschule (GS) Schwabhausen auf dem dritten Platz, davor platziert sich die GS Indersdorf auf dem zweiten Rang - und wie zu erwarten landet die GS Dachau Klosterstraße auf dem ersten Platz.

Für diejenigen Schulen, die eventuell keine Siegermedaillen mit nach Hause nehmen konnten, wurden drei Gutscheine der Sparkasse Hebertshausen verlost. An die Grundschule Dachau Ost gingen 100 Euro, an die GS Erdweg 150 Euro und an die GS Bergkirchen ganze 250 Euro, die allesamt für die Sportausrüstung der Schulen verwendet werden sollen.

Zuletzt kündete die Organisatorin Gabriele Siegl an, dass dies ihr letztes Leichtathletikfest für die Grundschulen sein würde, da sie nun in Pension gehen wird. Von ihr hören wird man in Dachau allerdings ganz bestimmt noch, denn sie möchte bald schon mit dem neu gegründeten Verein "Wir" in das Dachauer Politikgeschäft eintauchen.