Spielerisch lernen Alles, was zählt

Witziges Mathe-Musical an Petershausener Grundschule

Ein Mathe-Musical an der Grundschule Petershausen? So richtig vorstellen konnte sich das niemand. Und so warteten 240 Schüler und die Lehrerschaft gespannt auf dieses besondere Gastspiel in der Mehrzweckhalle der Schule. Die Geschichte ist schnell erzählt: Zacharias ist ein Zahlenteufel und kann Zahlen nicht ausstehen. Zahlen machen Kopfschmerzen, führen zu grauen Haaren und lösen Allergien aus. Für ihn sind sie das größte Übel auf der Welt und deshalb gehören Zahlen ausgerottet. Als "der große G" davon erfährt, schlägt er Zacharias eine Wette vor. Drei Aufgaben soll er lösen und zwar alle, ohne Zahlen zu verwenden, dann würden alle Zahlen aus der Welt verschwinden. Die Aufgaben scheinen leicht lösbar: die Großmutter anrufen, einen Kuchen backen und den Kuckuck in der Uhr beruhigen, der durch den Verlust der Zahlen arbeitslos geworden ist. Doch trotz aller Raffinesse schafft es der quirlige Zahlenteufel nicht, ohne Zahlen auszukommen. Die Wette ist verloren und der Zahlenteufel muss wieder Ordnung in der Welt der Zahlen schaffen. Gemeinsam mit den Kindern wird die Uhr repariert, der Herd bekommt wieder Ziffern, ebenso der Messbecher. Auf humorvolle Weise schafft es die Schauspielerin Lena Krommrei ganz allein und mit viel Musik, deutlich zu machen, wie sehr unser Leben von Zahlen abhängig ist. Das Musical "Der kleine Zahlenteufel" wird von der Nimmerland Theaterproduktion aufgeführt und wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut für Didaktik und Physik an der Universität Hannover entwickelt. Am Ende waren die Kinder begeistert.