bedeckt München 26°

Revolution in Bayern:Lerchenberg und die Räterepublik

Das Bündnis für Dachau erinnert an Ernst Tollers siegreichen Kampf gegen die Weißen Garden in Dachau im April 1919 und das Ende der Räterepublik. Dazu hat das Bündnis einen Kulturabend für Donnerstag, 21. März, organisiert. Der Kabarettist und Schauspieler Michael Lerchenberg erzählt, liest und spielt in seinem Programm "100 Jahre Revolution in Baiern" von diesen Ereignissen. Musikalisch begleitet ihn Simone Lautenschlager mit ihrer Revolutionskapelle. In allen Industriestädten Bayerns hatten die Menschen, und hier vor allem die Frauen und Mütter, genug vom Krieg und wollten eine Änderung des alten Systems. Doch das alte System in Gestalt der reaktionären Freikorps schlägt brutal zurück und beendet den kurzen Traum, diesen Rausch vom kleinen Glück, den über tausend Menschen mit ihrem Leben bezahlen. Michael Lerchenberg lässt vor allem Zeitzeugen zu Wort kommen, die mitten drin waren - als Täter, als Opfer oder Beobachter. Beginn im Ludwig-Thoma-Haus ist um 20 Uhr.

  • Themen in diesem Artikel: