bedeckt München 21°

Polizei Dachau:Dumm gelaufen

Es war einfach nicht sein Tag: Ein Rentner aus Karlsfeld war mit seinem Auto in der Münchner Straße unterwegs. Innerhalb kurzer Zeit baute er nicht nur einen Unfall.

Das ist rekordverdächtig: Ein 78-Jähriger hat am Mittwoch in Dachau zwei Unfälle innerhalb von fünf Minuten verursacht.

Innerhalb von fünf Minuten verursachte ein Rentner zwei Unfälle in Dachau.

(Foto: Toni Heigl)

Wie die Polizei mitteilt, wollte er auf der Münchner Straße von der rechten auf die linken Fahrspur wechseln, um einem wartenden Wagen auszuweichen. Dabei übersah er das Auto eines 20 Jahre alten Karlsfelders. Der Rentner rief die Polizei und wartete.

Als er sah, dass am rechten Straßenrand jemand aus einer Parklücke wegfahren wollte, machte er Platz. Anschließend fuhr er selbst in die Lücke. Sein Pech: Inzwischen hatte eine 45-Jährige die Lücke entdeckt und war mit ihrem Wagen hineingefahren. Es krachte abermals.

Die Streifenbeamten beließen es bei einer Ermahnung, war der 78-Jährige doch durch den verursachten Schaden schon gestraft genug.