Pandemiebekämpfung:Impfaktion in Weichs

Nachdem mehrere Landkreisgemeinden in den vergangenen Wochen bereits mit gutem Beispiel vorangegangen sind, soll es nun auch Weichs eine Möglichkeit geben, sich impfen zu lassen. Gemeinsam mit der Praxis von Regina Senner und dem BRK stellt die Gemeinde am Freitag, 17. Dezember, im Bürgersaal des Sport- und Bürgerhauses von 16 bis 20 Uhr eine Impfaktion auf die Beine. Für die erste und zweite Impfungen der Altersgruppen 12 bis 30 Jahre wird, solange der Vorrat reicht, der Impfstoff von Biontech verwendet. Bei Personen über 30 Jahren sowie bei Boosterimpfungen soll der Impfstoff von Moderna zum Einsatz kommen. Termine müssen über die Impf-Hotline vereinbart werden. Anrufen kann man dort am Montag und Dienstag, 13. und 14. Dezember, jeweils von 9 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 16 Uhr unter den Telefonnummern 08136/9304-25 und 08136/9304-22. Bei der Anmeldung wird jedem Anrufer ein fester Termin zugeteilt. Wunschtermine können nicht vereinbart werden. Die Gemeinde weist darauf hin, dass folgende Informationen beim Anruf bereitzuhalten sind: Name, Vorname, Geburtsdatum sowie Telefonnummer. Außerdem muss angegeben werden, um welche Impfung es sich handelt und - sofern man bereits geimpft worden ist - wann die letzte Impfung erfolgt ist. Zum Impftermin selbst müssen folgende Unterlagen mitgebracht werden: eine Versicherungskarte, ein Impfpass, ein Ausweisdokument, ein Aufklärungsblatt sowie Anamnese und Einwilligungserklärung für den jeweiligen Impfstoff. All diese Formulare findet man auf der Homepage der Gemeinde Weichs zum Download. Die Organisatoren bitten alle Impfwilligen, 20 Minuten vor dem zugeteilten Termin anwesend zu sein.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema