bedeckt München 29°

Neue Broschüre:Wunderwelt der Natur

Landschaftspflegeverbände bieten Exkursionen ins Ampertal an

Mit den ersten warmen Tagen wächst der Drang, die erwachende Natur zu erleben. Egal ob zu Fuß oder mit dem Rad, das Ampertal zieht viele Besucher an. Die Gebietsbetreuung Ampertal der Landschaftspflegeverbände Dachau und Fürstenfeldbruck bietet geführte Wanderungen an, bei denen die Teilnehmer Besonderheiten der Flora und Fauna im Ampertal erleben können.

Einen Überblick über das umfangreiche Angebot an Veranstaltungen gibt jedes Jahr der Kalender "Naturkundliche Exkursionen in das Ampertal". Von der Wildkräuterwanderung über Fledermausführungen, von Libellenexkursionen bis zum Biberspaziergang findet sich darin eine große Auswahl für alle Interessen und Altersgruppen. Dabei helfen viele Ehrenamtliche mit. Sie widmen ihre Freizeit der Aufgabe, Bewohnern und Besuchern die Natur des Ampertals nahe zu bringen. Aber auch die Gebietsbetreuung steuert eine Vielzahl an spannenden und informativen Unternehmungen bei. Der Kalender bietet insgesamt 49 Möglichkeiten, das Natura 2000-Gebiet Ampertal aus verschiedensten Perspektiven zu erfahren.

Der Kalender kann kostenlos bei den Gemeinden abgeholt werden. Auf Nachfrage ist er auch bei der Gebietsbetreuung Ampertal sowie den Landschaftspflegeverbänden Dachau, Fürstenfeldbruck und Freising erhältlich.

© SZ vom 24.03.2018 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite