Nachbarin holt die Polizei Bier-Pong auf dem Schuldach

Einen interessanten Zeitvertreib haben zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren am Karsamstag gefunden. Sie schlichen sich laut Polizei am späten Nachmittag auf das Dach des Dachauer Gymnasiums, um dort ungestört "Bier-Pong" spielen zu können. Dazu hatten sie sogar einen Tisch mit hinaufgeschleppt. "Bier-Pong" ist ein Trinkspiel, bei dem jeder am Ende des Tischs einen vollen Becher mit Bier aufstellt. Mit einem Tischtennisball muss in den gegnerischen Becher gezielt werden. Trifft einer, muss der andere seinen Becher austrinken. Im Laufe des Spiels ging es offenbar immer lauter zu, jedenfalls wurde eine Anwohnerin auf das Treiben der beiden Burschen aufmerksam und alarmierte die Polizei. Denn nicht einmal der Nieselregen störte die beiden Teenager. Die Beamten holten die beiden schließlich vom Dach und übergaben sie ihren Eltern.