bedeckt München 17°

Markt Indersdorf:Zigarette löst Schwelbrand aus

In einem Mehrfamilienhaus hat vermutlich eine nicht erloschene Zigarette einen Schwelbrand ausgelöst. Die hinzugerufene Feuerwehr konnte den gegen 4.30 Uhr ausgebrochenen Brand in der Cyclostraße in Markt Indersdorf schnell löschen. Dennoch wurde eine Person schwer verletzt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 100 000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war vermutlich eine nicht erloschene Zigaretten für den Brand verantwortlich. Kräften der Feuerwehr gelang es, den bewusstlosen 52-jährigen Mieter noch rechtzeitig aus der Wohnung zu holen. Er wurde von Kräften des Rettungsdienstes mit einer schweren Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die weiteren Ermittlungen zu dem Brandfall aufgenommen. Eine vorsätzliche Brandstiftung schließen die Ermittler jedoch aktuell aus.

© SZ vom 05.01.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema