Bayerische Landesstiftung:32 500 Euro für "ortsprägende Baudenkmäler"

Die Bayerische Landesstiftung hat in ihrer jüngsten Sitzung Zuschüsse in Höhe von insgesamt 32 500 Euro für drei Projekte im Landkreis Dachau bewilligt. Das teilt der Landtagsabgeordnete Bernhard Seidenath (CSU) mit. Bei allen drei Projekten handelt es sich nach Einschätzung des Bayerische Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst sowie des Landesamts für Denkmalpflege um "ortsbildprägende Baudenkmäler" mit "regionaler Bedeutung".

Zum einen hat der Stiftungsrat für die Sanierung eines Anwesens in der Dachauer Straße in Großberghofen einen Zuschuss in Höhe von 20 600 Euro gewährt. In die Instandsetzung des Dachwerks und die Sicherung des Mauerwerks eines Anwesens in der Gemeinde Odelzhausen fließen weitere 8600 Euro aus der Bayerischen Landesstiftung, außerdem erstattet die Landesstiftung für die Innenrestaurierung einer Kapelle in Dachau eine Summe von 3300 Euro.

"Für den Finanzierungsbeitrag seitens der Bayerischen Landesstiftung bin ich außerordentlich dankbar. Die Zuschüsse der Landesstiftung leisten einen wichtigen Beitrag dazu, unser bauliches Erbe für die nachfolgenden Generationen zu erhalten", erklärt Seidenath.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema