bedeckt München 21°

KZ-Gedenkstätte in Dachau:Enthüllung einer AWO-Gedenktafel

Am Freitag, 29. November wird um 10 Uhr in der KZ-Gedenkstätte in Dachau eine Gedenktafel der Arbeiterwohlfahrt (AWO) enthüllt. Unter den Gästen ist neben Charlotte Knobloch, die Präsidentin Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern, Jürgen Müller-Hohagen, Vizepräsident der Lagergemeinschaft Dachau, und dem Landtagsabgeordneten Bernhard Seidenath auch Gabriele Rauch, die Enkelin von Clemens Högg. Högg war von August 1933 bis Oktober 1934 im KZ-Dachau inhaftiert. Seine Lebensgeschichte wird neben der von drei anderen Inhaftierten bei der Gedenkveranstaltung vorgetragen.

© SZ vom 23.11.2019 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite