bedeckt München 23°

Krimi-Dinner:Ein Mord im Schloss Pfaffenhausen

Ein Mord in Pfaffenhausen? Ja, das gibt es, zumindest beim Krimi-Dinner, mit dem die Muckerl-Bühne die Saison eröffnet. Das alte Pfaffenhausener Schloss, das seit mehreren Generationen von derer von Pfaffenhausen bewohnt wird, ist ein Tatort. Die Besitzerin (Rebecca Lang) wandelte es in ein Hotel um. Alles läuft gut, bis sich seltsame Dinge ereignen. Nach dem spurlosen Verschwinden von Brutus - lebt er noch oder wurde er ermordet? - verlassen die Gäste fluchtartig das Hotel. Was veranlasst Kati (Jeanne Gräfe) und ihren Vater (Mathias Kramer), in den Spessart zu fahren statt in die Karibik zu fliegen? Ist der schusselige Professor (Willi Kirsch) den Gespenstern Frederike (Sabrina Jacubzik) und Luis (Rudi W. Siegl) auf der Spur? Was wissen die Haushälterin (Sandra Haas) und ihr Sohn (Anna Siegl)? Premiere ist im Gartlerstüberl, Kufsteinerstraße 18 g, in Dachau am 21. Januar um 18 Uhr. Weitere Aufführungen am 22., 28., 29. Januar sowie 4. und 5. Februar (jeweils 18 Uhr), Einlass 17.30 Uhr. Die Karten kosten 29 Euro (inklusive Drei-Gänge-Menü) und sind nur im Vorverkauf unter 08139/802 58 34 oder Info@Muckerl-Buehne.de erhältlich.

© SZ vom 12.01.2017 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB