bedeckt München 32°

Konzert:Diesmal ohne Schmalzbrot

John Barden und Sohn spielen Online-Konzert zu Saint Patrick

Den John-Barden-Fans, die in den vergangenen über 20 Jahren regelmäßig Mitte März nach Petershausen zur vom dortigen Gemischten Chor veranstalteten Saint Patrick's Night gepilgert waren, fehlt diesmal wegen der Pandemie-Beschränkungen der Live-Kontakt zu ihrem Idol samt "John Barden Clan".

Jeweils um den 17. März, dem Gedenktag an den irischen Nationalheiligen, hatte es einen irischen Abend gegeben, bei dem John neben den Liedern von Freud und Leid der Menschen auf der grünen Insel auch von Mühsal, Freiheitskampf aber auch Tanz und Whiskey erzählte. Daneben kam auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz. Zu Guinness vom Fass gab es traditionell Schmalz- und Schnittlauchbrote, von fleißigen Chorsängern in Handarbeit zubereitet.

Wirklich verzichten müssen die Liebhaber irischer Musik aber dennoch nicht. John Barden wird zusammen mit Sohn John Patrick, dem virtuosen Gitarre- und Banjo-Spieler, und Florian Schanz am Keyboard am Samstag, 6. März, in der Ismaninger "Blackbox" ein Online- Konzert geben. Veranstalter sind die Volkshochschulen Garching-Ismaning-Unterföhring-Unterschleißheim. Für Guinness und Schmalzbrot müssen die Zuschauer allerdings diesmal selber sorgen. Schon im vergangenen Jahr spielten John Barden und Sohne online - vor 2000 Leuten.

Den Link für das Konzert findet man auf der Website von John Barden auf www.john-barden.de unter "Tourdaten".

© SZ vom 04.03.2021 / GSL
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB