bedeckt München
vgwortpixel

Kommunalwahl in Dachau:Bündnis unterstützt Hartmann

Hermann-Ehrlich-Preis

Kai Kühnel führt die Stadtratsliste an. Er ist überzeugt, Dachau ist sozialer und ökologischer geworden.

(Foto: Nils P. Jørgensen)

Einstimmig steht die Gruppierung hinter dem Oberbürgermeister

Nach der SPD und den Grünen hat nun auch das Bündnis für Dachau Rathauschef Florian Hartmann als ihren OB-Kandidaten nominiert. Auf der Nominierungsversammlung stimmten alle anwesenden Bündnismitglieder (33) geschlossen für Hartmann. In seiner Rede lobte Hartmann die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Bündnis für Dachau, dessen Stadtratsmitgliedern und seinem Stellvertreter, Bürgermeister Kai Kühnel. "Wir haben in den vergangenen Jahren gemeinsam viel verändert und viele wichtige Projekte umgesetzt", sagte Hartmann und betonte: "Ich bin glücklich und stolz, dass mich gleich drei Parteien und Gruppierungen zu ihrem OB-Kandidaten nominiert haben." Auch zahlreiche Nichtmitglieder waren ins Musikheim der Knabenkapelle gekommen und applaudierten dem Oberbürgermeister.

Bündnis-Vorstandssprecher Mike Berwanger bestätigte die hervorragende Zusammenarbeit und betonte vor allem die ökologischen und sozialen Projekte, die das Bündnis zusammen mit OB Hartmann in den vergangenen Jahren umgesetzt hatte, zum Beispiel das Fahrradparkhaus, der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, die sozialgerechte Bodennutzung und die Intensivierung des sozialen Wohnungsbaus. "Florian Hartmann ist ganz eindeutig der beste OB-Kandidat. Er hat unsere volle Unterstützung", sagte Berwanger. Auch Kai Kühnel, der im Mai 2014 überraschend vom Stadtrat zu Hartmanns Stellvertreter gewählt worden war, verweist auf die gemeinsamen Erfolge: "Dachau ist in den vergangenen fünfeinhalb Jahren sozialer, ökologischer, familienfreundlicher und bürgernäher geworden. Wir wollen das fortsetzen."

Die Liste der Stadtratskandidaten für das Bündnis führt der Zweite Bürgermeister Kai Kühnel an. Auf Platz zwei folgt Stadträtin und Umweltreferentin Sabine Geißler, dann Michael Eisenmann und Bernhard Sturm, die bereits ebenfalls im Stadtrat sitzen. Auf Position fünf bis sieben, wurden die Bündnis-Vorstände Margot Heinze-Ehrlich, Michael Böhm und Vorstandssprecher Mike Berwanger gewählt. Komplettiert werden die ersten Zehn von Laura Leuthner-Jørgensen, Carsten König und Bündnis-Vorstand Philipp Doben. Die Kandidaten wurden alle einstimmig von der Versammlung gewählt.

Derzeit hat die Gruppierung vier Sitze im Stadtrat. Die neue Liste der Bewerber setzt sich neben den aktuellen Kommunalpolitikern auch aus Persönlichkeiten aller Lebensbereiche und Generationen zusammen. Vertreten sind Studentinnen, Angestellte, Selbständige, Unternehmer, Beamte, Personen aus dem medizinischen Bereich, Erzieherinnen, Rentner, Kulturschaffende und viele ehrenamtlich engagierte Menschen. Um ein paar Namen zu nennen: Bruno Schachtner steht auf Platz 39, Annika Wenzel und Lina Homann von "Wir sind Paul" auf Platz 29 und 30.

"Das Bündnis für Dachau hat mit seinem Engagement und seiner Politik längst Mitglieder und Unterstützung aus allen Bereichen der Dachauer Gesellschaft gewonnen. Das zeigt sich auch in unserer bärenstarken Liste", freut sich Sprecher Mike Berwanger.

In den kommenden Wahlkampf geht das Bündnis für Dachau nun mit großem Optimismus und Enthusiasmus. Auch im Kreistag will das Bündnis für Dachau künftig mitreden, um der Großen Kreisstadt auf dieser Ebene mehr Gewicht zu geben. So kandidiert Mike Berwanger nicht für den Stadtrat, sondern den Kreistag. Laura Leuthner-Jørgensen, Michael Eisenmann und Gabriele Steinlechner sind auf beiden Listen vertreten.