Kommunalpolitik Moll gründet politischen Verein

"Wir - für Heimat, Werte und Zukunft" schielt auf Kommunalwahl

Der parteilose Stadtrat Wolfgang Moll ist Vorsitzender einer neuen politischen Vereinigung. "Das ist keine Partei des Wolfgang Moll, sondern eine ganz neue Gruppierung, die im Laufe der letzten Jahre zusammengefunden hat", sagt der 54-Jährige. Vor genau drei Jahren hatte Moll die CSU-Stadtratsfraktion verlassen. Der Verein mit dem Namen "Wir - für Heimat, Werte und Zukunft" wolle "die Bürger Dachaus mit vernünftigen Entscheidungen vertreten", erklärt Moll der SZ. Die zehn Gründungsmitglieder seien "ein repräsentativer Spiegel der Gesellschaft Dachaus", wie Moll sagt. "Voll im Leben stehende Leute." Näher dazu äußern will er sich bis zur offiziellen Vorstellung des Vereins am nächsten Donnerstag noch nicht. Die Kommunalwahl im Frühjahr 2020 habe man natürlich im Blick, bis dahin seien aber noch "große Hürden" zu nehmen. Der Bauingenieur war 2008 erstmals in den Stadtrat gewählt worden. Er wurde stellvertretender CSU-Fraktionssprecher und Vorstandsmitglied im Ortsverband. Als Referent für Tourismus und Städtepartnerschaft setzt er sich für die Gedächtnisfahrten nach Oradour ein. Moll ist Vorsitzender des Radsportvereins Soli Dachau sowie des TSV Dachau 1865. Welche Auswirkungen sein neues Engagement auf die Ausschussgemeinschaft mit Jürgen Seidl von der FDP im Stadtrat haben wird, wollte Moll noch nicht erklären.