Knabenkapelle Dachau:Neustart mit Holz und Blech

Knabenkapelle Dachau: Auf ihr Jahreskonzert haben die Musikerinnen und Musiker der Knabenkapelle Dachau lange hingefiebert.

Auf ihr Jahreskonzert haben die Musikerinnen und Musiker der Knabenkapelle Dachau lange hingefiebert.

(Foto: privat/Knabenkapelle Dachau)

Auf ihrem Jahreskonzert zeigt die Knabenkapelle Dachau große Spielfreude.

Auf das erste Konzert nach der fast dreijährigen Corona-Pause haben die Musikerinnen und Musiker der Knabenkapelle Dachau lange hingefiebert. Am vergangenen Sonntag war es dann wieder soweit: ein Auftritt vor Publikum im Ludwig-Thoma-Haus! Neben dem Oberbürgermeisterpaar Julia und Florian Hartmann und der stellvertretenden Landrätin Marianne Klaffki verfolgten auch Gäste aus dem Dachauer Krankenhaus und der Ukraine das Konzert. Musikalische Höhepunkte des abwechslungsreichen Programms aus traditionellen Stücken, Filmmusik und konzertanten Werken waren die zahlreichen Solisten. So begeisterten Jonas Eicher mit dem Flügelhorn und dem Stück "Review", Alexander Hoffmann mit dem Baritonsaxophon beim "Stovepipe Stomp" sowie Dominik Scherer an der Trompete und Thomas Zeiner mit der Posaune beim "Verträumten Blech" von Tommy Saliger. Ein weiteres Highlight war "Lemon Tree" von Fools Garden aus dem Jahr 1995, perfekt gesungen von Thomas Zeiner. Der Abschluss des Konzertes - launig moderiert von Daniel Seidl - war der Nummer-Eins-Hit "Happy" von Pharrell Williams aus dem Jahr 2013. Das Nachwuchsorchester und das Große Blasorchester hatten sich gemeinsam dieses Stück gewünscht, um ihre Freude über den Auftritt zu zeigen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB