bedeckt München
vgwortpixel

Kinderbetreuung:Freistaat fördert 279 Kita-Plätze in Weichs

An Kinderbetreuungsplätzen fehlt es nahezu überall in den Kommunen des Landkreises, obwohl diese Thema ganz oben auf der Agenda der Bürgermeister steht. Da sind staatliche Zuschüsse mehr als erwünscht. Der Freistaat Bayern unterstützt nun die Gemeinde Weichs, die durch den Neubau eines Kinderhauses 279 neue Betreuungsplätze für Kinder schaffen wird. Dies teilte der Dachauer CSU-Landtagsabgeordnete Bernhard Seidenath mit. "Die Gemeinde Weichs erhält eine Förderung von 1 407 000 Euro für 279 neue Betreuungsplätze für Kinder im Neubau eines Kinderhauses. Daneben stellt der Freistaat zusätzliche Mittel für weitere Baumaßnahmen an der Kindertagesstätte, voraussichtlich in Höhe von 3 150 000 Euro, zur Verfügung", schreibt der Stimmkreisabgeordnete der CSU für den Landkreis Dachau.

Das vierte Investitionsprogramm zur Schaffung neuer Kita-Plätze in Bayern läuft auf Hochtouren. Aus Mitteln des Bundes können die Kommunen einen Aufschlag von bis zu 35 Prozent auf die reguläre Förderung erhalten. Dieses Programm, das mit insgesamt 178 Millionen ausgestattet ist, soll die steigenden Geburtenzahlen auffangen. Auch inklusive Einrichtungen werden ausgebaut, um dem erhöhten Betreuungsbedarf gerecht zu werden. Bis zum 31. August 2019 können Anträge bei den zuständigen Bezirksregierungen gestellt werden.