Karlsfeld Verbandsgrundschule kann gebaut werden

Die Gemeinde Karlsfeld hat den Weg für den Neubau der Verbandsgrundschule freigemacht. Einstimmig akzeptierte der Bauausschuss den Bauantrag der Stadt München. Dieser sieht ein viergeschossiges Gebäude auf dem Schulgelände vor. Die Turnhalle soll als einziges stehen bleiben, die übrigen völlig maroden Schulgebäude werden abgerissen - jedoch nicht in einem Zug. Damit der Betrieb weiterlaufen kann, soll das Bauvorhaben in zwei Abschnitten realisiert werden. Begonnen wird im südlichen Teil des Areals, dazu muss der Pavillon abgerissen werden, in dem derzeit Mittagsbetreuung und Hort untergebracht sind. Das wird laut Bauamtsleiter Günter Endres voraussichtlich im August passieren. Wann genau der Grundstein für den Neubau gelegt wird ist noch offen. Mit der Baugenehmigung bereitet die Stadt München nun die Ausschreibung vor. Der genaue Zeitplan folgt mit der Festlegung der Ausführungsplanung.