Karlsfeld:Ferienprogramm für Jugendliche

Filmeabend, Tischtennisturnier oder Kletterhalle: Die Aufsuchende Jugendarbeit Karlsfeld hat sich einiges überlegt, damit sich Jugendliche ab zwölf Jahren in den Sommerferien nicht langweilen.

Damit die Sommerferien nicht öde werden, hat sich die Aufsuchende Jugendarbeit Karlsfeld ein Ferienprogramm (Auja) für Jugendliche ab zwölf Jahren überlegt, es dauert von Montag, 22. August, bis Donnerstag, 8. September. Die Angebote sind teils kostenlos oder es fällt ein kleiner Unkostenbeitrag an. Unter anderem gibt es Ausflüge in den Skylinepark, in den Hochseilgarten Jetzendorf oder zum Wandern. Auch zwei Wettkämpfe werden angeboten: Ein Tischtennisturnier am Karlsfelder See und ein Streetballturnier auf dem Basketballplatz in Karlsfeld. Außerdem wird jeweils am Dienstagnachmittag von 16 bis 18 Uhr mehrmals eine Fahrt zur Kletterhalle in Dachau organisiert, der Unkostenbeitrag liegt bei zwei Euro. Auch das Spielmobil ist an mehreren Donnerstagnachmittagen von 15 bis 18 Uhr in Karlsfeld unterwegs. Als Kontrastprogramm zu viel Action findet am Freitag, 26. August, von 18 bis 21 Uhr ein Filmeabend in der "AuJa" in der Parzivalstraße 48 in Karlsfeld statt.

Das komplette Programm findet sich auf dem Facebook- und Instagram-Profil "AujaKarlsfeld" und unter https://jh-karlsfeld.tremaze.de/. Für die Anmeldung brauchen Minderjährige eine Einverständniserklärung ihrer Eltern. Diese findet sich ebenfalls auf der Website der Jugendarbeit Karlsfeld. Fragen zum Ferienprogramm beantwortet die Jugendarbeit per E-Mail unter auja@Karlsfeld.de und telefonisch unter 08131/999 91 38 oder 0176/185 757 87 .

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB