Kulturangebot:Musiktheater-Abo wird teurer

Wie nicht anders zu erwarten, folgte das Plenum des Gemeinderats beim Thema "Erhöhung der Eintrittspreise für die musikalischen Abonnementveranstaltungen" der Empfehlung des Haupt- und Finanzausschusses: Die Abonnenten müssen für die fünf Musiktheaterveranstaltungen pro Jahr zehn Prozent mehr zahlen. Das Abo kostet künftig zwischen 109 und 168 Euro (ermäßigt 103 bis 161 Euro) statt bisher von 99 bis 153 Euro (ermäßigt 94 bis 146 Euro).

In der Beschlussvorlage heißt es, dass die Zahl der Abonnenten 2019/2020 trotz zahlreicher Verschiebungen mit 497 Abonnenten stabil geblieben sei. In der Saison 2022 ging sie aufgrund der Corona-Auswirkungen bereits auf 358 Abonnenten zurück und fiel 2023 auf 331 Abonnenten. Dabei sei zusätzlich "die finanzielle Situation, verursacht durch den Ukraine-Krieg und die hohen Energiekosten hinzugekommen". Trotz des Besucherrückgangs wurde die Erhöhung ohne Diskussion einstimmig beschlossen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusBayerisches Rotes Kreuz
:"Wo wir gebraucht werden, sind wir da"

Das Team der Internationalen Hilfe des BRK Dachau liefert seit mehr als 30 Jahren medizinische Geräte, Kleidung oder Lebensmittel in Krisenregionen, vor allem aber in der Ukraine. Eine Ausstellung zeigt nun die Entstehungsgeschichte.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: