Karlsfeld Dreijähriger auf Einkaufstour

Nachdem ihn der Kindergarten vor der elterlichen Haustür abgesetzt hatte, entschloss sich der Bub in den Supermarkt zu gehen.

Von Daniela Gorgs

Zu einer spontanen Einkaufstour hat sich am Freitagnachmittag ein dreijähriger Bub aufgemacht. Nachdem ihn der Fahrdienst des Kindergartens vor dem Haus abgeliefert hatte, ging der Bub nicht in die elterliche Wohnung, sondern machte sich alleine auf den Weg zu einem nahe gelegenen Einkaufsmarkt. Aufmerksame Verkäuferinnen bemerkten den Dreijährigen, der ohne Begleitung auf dem Parkplatz umherlief. Sie nahmen den Buben mit ins Büro und riefen die Polizei. Und die freute sich, dass inzwischen der Onkel des Dreijährigen den Neffen suchte und zufällig am Einkaufsmarkt vorbeikam. Wie Polizeisprecher Michael Richter mitteilt, war die Streife "vor einem schier unlösbaren Rätsel" gestanden: Der Bub habe kein Wort Deutsch gesprochen.

Symbolbild: Kindergarten

(Foto: dpa)