bedeckt München
vgwortpixel

Karlsfeld:Betrunkener rammt Auto und Linienbus

Mit fast drei Promille im Blut hat ein 51-Jähriger am Montagnachmittag einen Verkehrsunfalls in Karlsfeld verursacht. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann gegen 15.20 Uhr auf der mehrspurigen Münchner Straße in Richtung Dachau unterwegs, er benutzte dabei den linken Fahrstreifen. Als ein vor ihm fahrender 61-Jähriger mit seinem Auto verkehrsbedingt abbremsen musste, erkannte er dies zu spät und fuhr auf. Unmittelbar nach dem Anstoß wollte der Geschädigte eine an den Straßenrand fahren, um anzuhalten, als der Mann nochmals mit seinem Pkw auffuhr. Nach diesem zweiten Anstoß zog der Unfallverursacher seine Auto nach rechts auf die Nachbarspur und touchierte dabei einen vorbeifahrenden Linienbus des MVV an der linken Seite. Verletzt wurde niemand. Ein Atemalkoholtest ergab 2,74 Promille. Es wurde eine Blutentnahme veranlasst, der Führerschein wurde sichergestellt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 5000 Euro.