bedeckt München 12°
vgwortpixel

Kammermusik:Vielfalt und Tiefe

EUMWA 2020

Violinist Tassilo Probst und EUMWA-Leiter Markus Kreul (rechts).

(Foto: Privat)

Auftaktkonzert zum 14. Europäischen Musikworkshop

Der Europäische Musikworkshop (EUMWA) gehört inzwischen zu Altomünster wie das Kloster und die Kirche. Von Samstag, 11. April, bis Samstag, 14. April, steht die Marktgemeinde nun zum 14. Mal ganz im Zeichen der Kammermusik von Anfängern und jungen Spitzenmusikern aus ganz Europa. Seit vielen Jahren stellen sie sich und ihr Können im Auftaktkonzert vor. Es findet heuer am Samstag, 25. Januar, im Evangelischen Gemeindezentrum statt.

Auf dem Programm stehen Werke von Joseph Haydn, Franz Schubert, Leonard Bernstein und weiteren bekannten Komponisten. Natürlich darf in seinem Jubiläumsjahr Ludwig van Beethoven nicht fehlen. Mit einer Auswahl seiner Bearbeitungen von schottischen Volksliedern gratulieren die EUMWA-Teilnehmer und dessen künstlerischer Leiter, Markus Kreul, dem genialen Bonner Musiker. Zugleich zeigen sie damit, welche intensiven Verbindungen zwischen der Volksmusik und der sogenannten Kunstmusik bestanden und bestehen. Das entspricht voll und ganz der EUMWA-Intention, Musik unmittelbar erlebbar zu machen, ihre Vielfalt und Tiefe zu ergründen und junge Musiker zu fördern.

Beim EUMWA-Auftaktkonzert gibt es ein Wiedersehen und Wiederhören mit Teilnehmern von EUMWA-Meisterkursen, die mittlerweile auf großen Bühnen zu Hause sind. Sopranistin Susanne Müller begeisterte bereits in der Berliner Philharmonie, Luca de Falco ist gern gesehener Cellist im Luzerner Sinfonieorchester, Lisa Riepl debütierte mit Mozarts Klarinettenkonzert in München, und Geiger Tassilo Probst ist inzwischen mit Preisen und Auszeichnungen überhäuft.

Alle Informationen zum EUMWA, zu den Workshops für Studenten und Absolventen von Musikhochschulen, für Instrumentalpädagogen, hochbegabte Musikschüler und ambitionierte Laien sowie für Kinder und Jugendliche, die die Grundfertigkeiten ihres Instruments beherrschen, gibt es unter www.eumwa.de.

Karten für das Auftaktkonzert im Evangelischen Gemeindezentrum Altomünster gibt es für 12 Euro, (acht Euro für Schüler und Studenten) im Infobüro der Marktgemeinde Altomünster, Marktplatz 7, Telefon 08254/99 97 44, in der Kloster-Apotheke Markt Indersdorf, Dachauer Straße 14 sowie von 18.30 Uhr an der Abendkasse.

© SZ vom 23.01.2020
Zur SZ-Startseite