bedeckt München 12°
vgwortpixel

Kabarett:Schwungvoll

Kofelgschroa kommen mit bairischem Crossover nach Dachau.

(Foto: oh)

Die Kleinkunstbühne Leierkasten beginnt mit dem Vorverkauf

Das trübe Wetter über Dachau passt so gar nicht zur heiteren Stimmung von Frank Striegler und seinem Leierkastenteam. Bei den internationalen Theatertagen im November haben sie 7000 Karten verkauft und das Defizit in einem extrem niederen Maßstab gehalten. Ihr Leierkastenprogramm im vergangenen Jahr war durch das Prädikat "ausverkauft" geprägt. Insofern wundert es nicht, wenn Striegler trotz bald 30 Jahren Kulturarbeit für die Stadt Dachau und den Landkreis in Schwung bleibt und sich auf das Programm der ersten Hälfte des Jahres 2016 freut.

Es ist eines der bekannten und beliebten Künstler sowohl im Erwachsenen- als auch im Kinderprogramm. Der Vorverkauf beginnt offiziell am Samstag, 5. Dezember, von acht Uhr an in der Dachauer Naturkostinsel. Erfahrungsgemäß verkauft die Leierkastenbühne dort bereits einen Großteil der Karten, denn sie haben sich als begehrte Weihnachtsgeschenke etabliert. Auch München-Ticket beteiligt sich am Vorverkauf.

Fabian Schläper, der "homme fatal" des musikalischen Kabaretts, kündigt "bissige Raffinessen vom Wahnsinn des Alltags" an und reflektiert den Drang der Menschen nach Prinzipien, gegen die sie dann eh verstoßen. Ihn begleitet Iris Kuhn als "Tastenmieze mit den Samtpfötchen". Fabian Schläper kommt am Freitag, 15. Januar, 20.30 Uhr in das Stammhaus des Leierkasten, die Friedenskirche. Am Freitag, 18. März, 20 Uhr, folgt Holger Paetz mit Gedanken über vegane Ernährung. Das Improtheater aus München ist für den Leierkasten Pflicht. Diesmal drehten sich die spontanen Auftritte nach Publikumswunsch um den Eurovision Song Contest. Das Improtheater sagt selbstbewusst: "So geht Grandprix wirklich!" Freitag, 19. Februar 2016, 20 Uhr, Kulturschranne Dachau.

Die musikalischen Beiträge eröffnet der Leierkasten mit einem A-Capella-Konzert, einem seiner Lieblingsmetiers. Am Freitag, 4. März, gastiert das renommierte Ensemble Delta Q im Ludwig-Thoma-Haus, 20 Uhr. Es folgt das Oberammergauer Ensemble Kofelgschroa, das zu den arrivierten und auch in Dachau beliebten Bands des bairischen Crossover zählen. Samstag, 9. April, 20 Uhr, Friedenskirche. Das Konzert am Sonntag, 24. April, 20 Uhr, ist einem Instrument gewidmet, dem Akkordeon. Fünf Solisten treffen sich in der Friedenskirche. Mit Sedaa ist auch ein Beitrag aus dem Genre der Weltmusik dabei. Die Gruppe stammt aus der Mongolei, Freitag, 13. Mai, 19.30 Uhr, Friedenskirche. Schließlich folgt noch das Wanderkino am Freitag, 3. Juni, 21.15 Uhr, als eine romantische Hommage auf das Freilichtkino in der Gärtnerei Klein in Eschenried. Das Kinderprogramm umfasst Beiträge des Theaters Pantaleon, des Theaters Fusion oder des Figurentheaters Küster.